Projekte

Lokalprojekte bringt Macher:innen aus Wirtschaft und Gesellschaft mit Kommunen und Behörden zusammen.
Im Rahmen von Projekten arbeiten Macher:innen vor Ort an sinnstiftenden Zukunftsherausforderungen, bringen notwendige Kompetenzen ein, und zeigen neue Perspektiven auf. 

Lokalprojekte bietet ein Begleitprogramm für die Projekte, um wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Macher:in und Verwaltung vor Ort zu ermöglichen, zu moderieren, und sichtbar zu machen.

Beispielfelder für Projekte:

Hoch-kompetitive Arbeitsmarktbereiche (die Macher:innen, die die Kommunen brauchen, aber derzeit kaum auf Dauer bekommen)

Kompetenzbasiert
(Diversität & Expertise in Kommunen stärken, statt auf formale Abschlüsse und Zeugnisse abzustellen)

Tri-sektorale Macher:innen
(Macher:innen aus Wirtschaft und Gesellschaft in die Kommune bringen, nachhaltig Kompetenzen auf beiden Seiten steigern)

Unser Angebot

Für Macher:innen und Kommunen
  • Matching von kommunalen Projekten und Macher:innen
  • Begleitprogramm während des Projekts für zu Change-Management, Methodenkompetenz und  Zusammenarbeit
Für Unternehmen
  • Vor Ort Projekte im Rahmen von Corporate Social Responsibility und Corporate Volunteering unterstützen
  • Personal sinnvoll einsetzen (z.B. bei Auftragsmangel) und weiterbilden
Für Förderinstitutionen und Unterstützer:innen
  • Eine gute Sache für das Allgemeinwohl und die Daseinsvorsorge fördern
  • Vernetzung mit einer Community aus Macher:innen und innovativen Kommunen

Macher:innen

Wieso Macher:in werden?
  • Machen statt meckern
  • Ein Projekt mit Sinn & Purpose vor Ort umsetzen
  • Lernen wie Politik & Verwaltung ticken
  • Berufliche Neu-/Umorientierung, z.B. wischen zwei Karriereschritten oder in der Elternzeit
  • Zum Karriereende vor Ort etwas bewegen
  • Bei Auftragsmangel die Zeit sinnvoll für die örtliche Gemeinsschaft einsetzen

Kommunen und Behörden

  • Projekte anbieten
  • Geeignete Macher:in finden und ansprechen
Warum ein Projekt ausschreiben?
  • Experimentieren und neue Wege gehen: Innovationen und Wagnisse werden auch in der öffentlichen Wahrnehmung belohnt, wenn sie richtig kommuniziert werden
  • Fachkräftemangel: Kurzfristige, flexible, ideal qualifizierte Unterstützung für einen befristeten Zeitraum von z.B. 6 Monaten (über befristete Beschäftigung häufig nicht adäquat abdeckbar, insbesondere für Fachkräfte)
  • Volatile Herausforderungen in unsicheren Kontexten (z.B. Corona Impf- und Testlogistik)
  • Komplexe, multidisziplinäre Probleme, die in kein Amt so richtig passen
  • Kompetenzen und Know-how zeitweise importieren und nachhaltig aufbauen (kein Interesse an Folge-Beratungsaufträgen)
  • Akzeptanz vor Ort stärken und Vorurteile abbauen: Verständnis für die Herausforderungen und Zielkonflikte öffentlicher Steuerung in Wirtschaft und Gesellschaft schaffen
  • Wissenstransfer, Projektarbeit und New Work für die Verwaltung
  • Quereinstieg in Kommunen und Behörden erleichtern

Förderinstitutionen und Unterstützer:innen

  • Projekte vor Ort unterstützen
  • Unser Team von Lokalprojekte unterstützen
  • Mit einer Community aus Macher:innen und innovativen Kommunen bzw. Behörden vernetzen