Für Macher:innen

Arbeite in sinnstiftenden Projekte in deiner Kommune!

Wenn das nach dir klingt, dann melde dich bei uns!

Werde jetzt Macher:in!


Unterstütze unsere Projekte

Aktuell sind alle besetzt.
Im Frühjahr 2024 gibt's neue!

FAQ für Macher:innen

An wen richtet sich Lokalprojekte?
Arrow

Du kannst dich bewerben, wenn du zwischen sechs und zwölf Monate Zeit mitbringst, z. B. weil du selbstständig, gerade zwischen Jobs oder im Sabbatical bist oder dir dein aktueller Arbeitgeber ermöglicht, eine sechs- bis zwölfmonatige Auszeit zu nehmen (z. B. durch Ruhendlegung deines aktuellen Arbeitsvertrags). Zudem kannst du dich auch initiativ über das Formular "Macher:in werden" in unsere Talentdatenbank eintragen und wir halten dich regelmäßig über neue Projekte auf dem Laufenden.

Gibt es bestimmte Zulassungsvoraussetzungen?
Arrow

Wir suchen engagierte, motivierte und lösungsorientierte Macher:innen, die in der Kommune etwas bewegen und damit einen Beitrag für die Gemeinschaft vor Ort leisten wollen. Nicht auf Abschlüsse kommt es bei uns an, sondern auf methodische, soziale und persönliche Kompetenzen. Vertiefte Vorkenntnisse zur öffentlichen Verwaltung sind nicht erforderlich. Einzelne Fachkompetenzen können projektspezifisch erforderlich und nützlich sein, z. B. Nachhaltigkeitsmanagement bei einem kommunalen Projekt zur Kreislaufwirtschaft oder Programmierkenntnisse bei einem Digitalisierungsprojekt.

Kann ich mich auch in Teilzeit auf ein Projekt bewerben?
Arrow

Klar! Wir berücksichtigen deinen Wunsch beim Matching.  

Wo und wie kann ich mich bewerben?
Arrow

Du bewirbst Dich über das Online-Formular bei uns als Macher:in. Ggf. haben wir direkt ein paar kleine Fragen, um dich besser kennenzulernen, die wir dir per Mail zusenden. Wir matchen deine Angaben und Wünsche mit den nächsten Lokalprojekten bei Kommunen und Behörden unseres Netzwerkes. Haben wir dein zukünftiges Lokalprojekt gefunden, freuen wir uns auf einen ersten Kennenlernaustausch mit dir. Du kannst entscheiden, ob das dein zukünftiges Projekt ist. Anschließend lernst du mit uns deine Kommune kennen und dann heißt es: Machen!

Wo bin ich angestellt und was habe ich rechtlich zu beachten?
Arrow

Du wirst als Macher:in befristet bei der LP - Lokalprojekte gGmbH angestellt und als Arbeitnehmer:in für die vereinbarte Projektdauer an die jeweilige Kommune entsandt. Das zugrunde liegende Rechtskonstrukt ist das einer Arbeitnehmerüberlassung.

Wo und in welchem Projekt arbeite ich?
Arrow

Wir schlagen dir ein passendes Lokalprojekt vor und du entscheidest, ob es dein Projekt wird. Dieser Vorschlag, an welchem Projekt und in welcher Kommune du wirken darfst, wird von Lokalprojekte getroffen. Die Kommunen sind explizit nicht Teil der Auswahljury. Das Matching basiert auf zuvor definierten Kriterien und soll so sicherstellen, dass du deine Kompetenzen und Erfahrungen gewinnbringend einbringen kannst und ein Kompetenztransfer ermöglicht wird.

Ich möchte gerne Macher:in werden. Allerdings gibt es kein Projekt in meiner Region.
Arrow

Es kommen nach und nach weitere Projekte in unterschiedlichen Kommunen dazu. Schick uns gerne eine Nachricht mit Deiner Wunschregion / -kommune an hallo@lokalprojekte.de und wir schauen gemeinsam, ob wir ein passendes Projekt für dich finden. Wir freuen uns auch über Kommunenvorschläge.

Ich möchte gerne Macher:in werden und bringe eine eigene Projektidee mit.
Arrow

Jackpot – Du bist ein:e echte:r Macher:in! Schick uns gerne eine Nachricht mit deinem Projektvorschlag an hello@lokalprojekte.de und wir schauen gemeinsam, ob wir eine passende Kommune finden.  

Wie wird das Projekt vergütet?
Arrow

Für Deinen Einsatz erhältst du ein Gehalt angelehnt an TVöD. Die Entgeltstufe hängt vom jeweiligen Projekt ab.

Was sind die Aufgaben der Projektpat:in?
Arrow

Die Projektpatin oder der Projektpate ist dein persönlicher Ansprechpartner in der Kommune. Sie oder er sorgt dafür, dass du mit allen nötigen Mitteln (z. B. Hardware) und Informationen ausgestattet wirst, die du für deinen Start in der Kommune und das Projekt brauchst.

Wie bin ich in der Kommune eingebunden und wer ist dort meine Ansprechperson?
Arrow

Du hast eine Projektpat:in in der Kommune. Zu Beginn definiert ihr gemeinsam das Projektziel für die folgenden sechs Monate und arbeitet im Team mit weiteren Projektbeteiligten an der Umsetzung. Eine Zwischen- und Endevaluation gehört ebenso dazu und wird über das Begleitprogramm von Lokalprojekte methodisch unterstützt.  

Inwieweit muss ich für das Projekt vor Ort präsent sein?
Arrow

Für eine offene und gewinnbringende Zusammenarbeit solltest Du insbesondere für den Projektbeginn und idealerweise auch darüber hinaus weitestgehend vor Ort sein. Virtuelle Projektphasen sind möglich, sollten aber 50 % nicht übersteigen. Wir wollen mit Lokalprojekte nicht nur einzelne Projekte umsetzen, sondern auch einen Kulturwandel innerhalb der Verwaltung ermöglichen und vor Ort unterstützen. Die gemeinsame Projektarbeit und der Austausch zwischen dir und den Mitarbeiter:innen ist dafür der zentrale Baustein. Lass uns gerne im Einzelfall über deine persönlichen Vorstellungen und Möglichkeiten sprechen.  

Darf ich meinen Nebenjob / meine Selbstständigkeit parallel weiter ausüben?
Arrow

Nebentätigkeiten erfordern die Genehmigung von Lokalprojekte als Arbeitgeber und von der Kommune in der du tätig bist. Grundvoraussetzung dafür ist, dass deine Tätigkeit im Projekt nicht beeinträchtigt wird und kein Interessenskonflikt besteht.  

Ihre Ansprechpartnerin